August 18

Wie du mit drei Mindsets erfolgreich Geld investieren kannst (Teil 1)

Entscheidungen, Investment

0  comments

"Feel free to share, obliged to quote,
and appreciated for both!"

Heute geht es ums Geld investieren. Und zwar als ein weiteres konkretes Beispiel für die Fähigkeit mit Mindsets zu arbeiten, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Als Spielwiese dient dafür der Case von Aktieninvestments an der Börse. Dieser Artikel ist Teil 1 einer Trilogie über die emotionalen Herausforderungen beim Geld investieren an der Börse...

Nur zur Klarstellung

Dieser Artikel ist Teil 1 einer Trilogie und weder als Anlageberatung noch als Aufforderung zum Geld investieren zu verstehen. Vielmehr spiegelt die gesamte Trilogie meine persönliche Analyse über die emotionalen Herausforderungen beim Geld investieren an der Börse dar.

Wir sind keine fairen Verlierer

Wer Geld mit Geld verdienen möchte muss zunächst verstehen wie Verluste funktionieren. Um sich dem Thema Verluste beim Geld investieren anzunähern, führt kein Weg an der sog. Verlustaversion vorbei. Hierbei handelt es sich um eine Verzerrung im Bereich der Wahrnehmung von Verlusten im Vergleich zu Gewinnen. Denn 10.000€ Verlust schmerzen die meisten von uns stärker als 10.000€ Gewinn uns erfreuen. Der Faktor beträgt in der Regel zwischen 1,5 und 4, d.h. 1€ Verlust werden durch 1,50€ bis 4€ Gewinn kompensiert. Wer an der Börse aktiv ist ohne diesen allgemeinen Befund zu kennen, für den Daniel Kahnemann und Amos Tversky übrigens 2002 den Wirtschaftsnobelpreis erhielt, ähm…, na dann viel Glück beim nächsten großen Börsenrutsch.

Alles (Ir)rational?

Ich zeige euch einmal was das Dilemma der Verlustaversion ausmacht. Nehmt an ihr habt 10.000€ freies Kapital, das ihr in einen weltweiten ETF anlegt in der Erwartung damit langfristig, d.h. in einem Zeitraum von mindestens 10 Jahren rund 8% Kapitalzuwachs p.a. zu generieren. Soweit erstmal eine gute Entscheidung würde ich sagen. Nehmen wir dazu einmal an eure Verlustaversion beträgt 1 zu 3. Und nehmen wir an ihr investiert zum Erscheinungszeitpunkt dieses Blogartikels im August 2020 einmalig 10.000€, die sich wie folgt entwickeln werden (ich befrage hierzu kurz meine Glaskugel zum Geld investieren):

Ende 2020

Ende 2021

Ende 2022

Ende 2023

Ende 2024

9.800€

6.500€

6.300€

8.200€

9.800€

200€

3.300€

200€

1.900€

1.600€

Ende 2025

Ende 2026

Ende 2027

Ende 2028

Ende 2029

11.600€

15.000€

16.200€

16.900€

18.000€

1.800€

3.400€

1.200€

1.200€

1.100€

Zusammenfassung finanzielles Konto

Nominaler Wertzuwachs: 11.700€

Nominaler Wertverlust: 3.700€

Nominales Ergebnis (Saldo): 8.000€

Geld investieren aus der Zahlenperspektive: System 2

Wir sehen, dass sich die 10.000€ investiertes Kapital am Ende des Anlagehorizonts auf 18.000€ erhöht haben, was einem Anstieg von 80% entspricht und einem jährlichen Wachstum von 6,1%. Das sind zwar 1,9%-Punkte unter dem erwarteten Schnitt von 8% p.a., aber hey, 6,1% Verzinsung hätten wir bei weniger riskanten Anlageformen wie Festgeldkonto oder Tagesgeld nicht erzielen können. Und das behaupte ich halbwegs komfortabel für den gesamten Zeitraum bis ins Jahr 2029.

Geld investieren aus der Emotionsperspektive: System 1

Jetzt wird es spannend, denn im Gegensatz zur vorherigen Kalkulation machen 99% der Anleger die folgende Kalkulation vor dem Geld investieren gar nicht. Dabei ist sie in meinen Augen genauso wichtig wie die Analyse der Anlageperformance und mathematisch simpel.
Nehmen wir als Einheit einen Gewinn von 100€ und ordnen diesem eine emotionalen Belohnung von 100€ zu. Auf Basis des Faktors 1 zu 3 bedeutet dies, ein Verlust von 100€ entspricht einer emotionalen Bestrafung von 300€. Während unser zählbares Konto also von 10.000€ über den Tiefpunkt von 6.300€ auf 18.000€ (+80%) geklettert ist innerhalb der 10 Jahre, sieht die Betrachtung unseres emotionalen Kontos wie folgt aus:

Ende 2020

Ende 2021

Ende 2022

Ende 2023

Ende 2024

9.800€

6.500€

6.300€

8.200€

9.800€

600€

9.300€

600€

1.900€

1.600€

Ende 2025

Ende 2026

Ende 2027

Ende 2028

Ende 2029

11.600€

15.000€

16.200€

16.900€

18.000€

1.800€

3.400€

1.200€

1.200€

1.100€

Zusammenfassung emotionales Konto

Emotionale Belohnung: 11.000€

Emotionale Strafzahlungen: 11.100€

Emotionales Ergebnis (Saldo): 100€

Richtig ist, dieser emotionale Verlust bedeutet nach 10 Jahren immer noch 8.000€ nominaler Wertzuwachs, was sich auch nach Abzug der Inflation für die meisten von uns noch als gutes Ergebnis darstellen sollte. Das Problem ist nur, viele Anleger hätten sich im Jahr 2021 bereits von ihrer getätigten Investition getrennt.

System 1 oder 2: Wer setzt sich beim Geld investieren durch?

Für das erfolgreiche Geld investieren an der Börse benötigen wir vollen Zugang zu unserem System 2, d.h. dem logischen Denken und Handeln.Unser Entscheidungsmechanismus besteht jedoch nicht nur aus bewusst steuerbaren Prozessen, sondern vielmehr aus unbewusst ablaufenden (System 1) Prozessen. Wer mehr zur Unterscheidung der beiden Systeme lesen möchte, dem empfehle ich meinen Blogbeitrag zur “4-Bleibt-Hier-Methode“.

Investment decisions
Investment decisions should never lead to sleep problems


Während wir auf logisch, rationaler Ebene bei den großen Verlusten im Jahr 2021 davon ausgehen können, dass diese in einer darauffolgenden Erholung stetig aufgeholt werden, gehen wir emotional betrachtet bereits 2021 Bankrott. Da unser System 1 eine tief verankerte Schutzfunktion beinhaltet, die auf Schmerzvermeidung codiert ist, führt dies zu einem starken Handlungsimpuls, das noch verwertbare Kapital in einen sicheren Hafen zu retten. System 1 setzt sich durch. Dieser Effekt ist empirisch mehrfach bestätigt, auch wenn es logisch gesehen der dümmste Zug überhaupt beim Geld investieren und langfristigen Anlegen ist.

Im nächsten Teil dieser Trilogie zum Thema Entscheidungen beim Geld investieren, zeige ich drei Mindesets auf, die die Grundlage erfolgreicher Investitionsentscheidungen darstellen.

  • Habt ihr euch schon mal mit eurer eigenen Verlustaversion beschäftigt?
  • Falls ja, wie stark ist diese ausgeprägt und habt ihr Veränderungen beobachtet?
  • Wie steht ihr zum Thema Geld investieren?

Tags


You may also like

2 Mindsets für bessere Entscheidungen beim Golfen

Die Sache mit dem Mindset beim Entscheiden

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Sign up to receive a monthly update on what's new!